Sonja Enste

Tiefenpsychologische Beraterin

Emotionale Resilienz in Zeiten der Klimakrise

Wie umgehen mit Angst, Ohnmacht und Schuldgefühlen?

Übersicht

Beschreibung

Wir haben gerade noch nicht ganz Covid-19 überstanden, da beschäftigt uns wieder die Klimakrise mit ihren extremen Wettereiereignissen und deren Folgen. Hinzu kommen Gefühle wie Zukunftsangst, Ohnmacht und nicht zuletzt auch Schuld. Das kann sehr belastend werden und sich negativ auf die Psyche auswirken.

Dieser Workshop hat das Ziel, emotionale Resilienz angesichts der Klimakrise zu stärken.

Resilienz allgemein meint Fähigkeiten, die dabei helfen, die eigene psychische Gesundheit während oder nach belastenden Lebensereignissen oder -phasen aufrechtzuerhalten und wieder aufzubauen. In Zusammenhang mit der Klimakrise kommt die Schwierigkeit hinzu, dass wir in den westlichen Industrienationen gerade erst in die belastende Phase eintreten und zu begreifen beginnen, wie enorm die Herausforderungen sein werden, denen wir und unsere Kinder in Zukunft gegenüberstehen. Umso wichtiger ist es, Strategien kennenzulernen, die uns dabei helfen, auch dann handlungsfähig und zuversichtlich zu bleiben, wenn wir die schwierige Realität der Klimakrise nicht mehr einfach aus dem Bewusstsein verdrängen wollen oder können. Gelingt uns dies, so können langfristig aus beängstigenden Herausforderungen auch neue Chancen und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten entstehen.

Durchführung

Formate: Tagesworkshop, zwei- bis dreistündiger Workshop, Vortrag

Teilnehmer*innenzahl: flexibel